Kostenfreie Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

Betriebshaftpflichtversicherungen jetzt online vergleichen

  •   Betriebshaftpflichtversicherungen für alle Berufe und Betriebe
  •   Die besten Versicherer und Tarife
  •   Einfach, schnell und transparent online vergleichen!
Partnermakler? Hier geht's zum Login

Das Angebot an Versicherern und Tarifen ist groß und vielfältig. Dabei kommt es bei den angebotenen Betriebshaftpflichtversicherungen jedoch häufig zu beträchtlichen Preis- und Leistungsunterschieden. Aus diesem Grund gilt: Das erste Angebot muss nicht unbedingt das Beste sein. Um auch tatsächlich die Betriebshaftpflichtversicherung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis abzuschließen, sollte man stets alle Versicherer und Tarife miteinander vergleichen.

Im Folgenden zeigt Gewerbeversicherung24, wie man Betriebshaftpflichtversicherungen einfach, schnell und transparent vergleicht und worauf man bei der Suche nach dem perfekten Versicherungsschutz achten sollte.

Der Vergleich von Betriebshaftpflichtversicherungen lohnt sich.


Wieso sollte man Betriebshaftpflichtversicherungen vergleichen?

Dank des Vergleichsrechners von Gewerbeversicherung24 ist ein Vergleich schnell und ohne viel Aufwand erledigt. Ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall. Er garantiert nämlich, dass man die Betriebshaftpflichtversicherung mit dem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis ausfindig macht. Vergleicht man, sind nicht nur große Ersparnisse möglich, sondern auch ein größerer Leistungsumfang. Ein Vergleich bietet also gleich zwei große Vorteile:

1. Niedrigere Prämie für identischen Versicherungsschutz

Diverse Versicherer bieten Versicherungsschutz mit identischen Leistungen zu unterschiedlichen Preisen an. Während zum Beispiel Versicherer X eine Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von fünf Millionen Euro, bei einer Selbstbeteiligung von 250 Euro, für eine monatliche Prämie von 30 Euro anbietet, verlangt Versicherer Y für denselben Leistungsumfang 62 Euro. Durch den Vergleich der angebotenen Versicherungen würden sich so mehr als 50% der Kosten einsparen lassen.

Um sich nicht nur mit einem guten Tarif zu begnügen, sondern den individuell besten zu finden, ist ein Vergleich notwendig.

2. Größerer Leistungsumfang bei kostengleicher Prämie

Auch für Unternehmen, die bei der Versicherungswahl die Art und Menge versicherter Risiken priorisieren, lohnt es sich, die verschiedenen Angebote zu vergleichen. Viele Versicherer weisen bei identischer Versicherungsprämie einen unterschiedlichen Leistungsumfang auf. So sichert die Betriebshaftpflichtversicherung für 54 Euro bei Versicherer X Personen- und Sachschäden im Wert von 10 Millionen Euro ab, während Versicherer Y nur Schäden im Wert von drei Millionen Euro übernimmt - bei gleicher Prämie.

Auch wenn Sie bereits mit ihrem Tarif zufrieden sind, kann sich ein Vergleich lohnen.


Welche Leistungen werden am häufigsten durch eine Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt?

Trotz ähnlichem oder sogar identischem Versicherungsbeitrag kann sich der Leistungsumfang von Tarif zu Tarif stark unterscheiden. Ein Vergleich bietet Unternehmern/Selbstständigen die beste Möglichkeit, die Versicherung mit dem individuell passendsten Preis-Leistungs-Verhältnis ausfindig zu machen und abzuschließen.

Folgende Leistungen sind am häufigsten im Versicherungsschutz einer Betriebshaftpflicht inkludiert:

→ Abwehr unberechtigter Ansprüche

Nicht jeder Haftungsanspruch ist gerechtfertigt und muss vom Unternehmer beglichen werden. Viele Betriebshaftpflichttarife beinhalten daher einen passiven Rechtsschutz. Durch diesen wird zuvor geprüft, ob die Ersatzforderungen gerechtfertigt sind. Sollte dies nicht der Fall sein, übernimmt die Betriebshaftpflicht die anfallenden Kosten, um die Forderungen gerichtlich abzuwehren.

→ Auslandsdeckung

Auch wenn unternehmerische Tätigkeiten außerhalb Deutschlands stattfinden, besteht das Risiko eines Haftschadens. Häufig decken Betriebshaftpflichtversicherungen bei Geschäftsreisen sowie Bau- und Montagetätigkeit anfallende Schäden weltweit, jedoch mit Ausnahme der USA und Kanada. Abhängig von Tarif und Versicherer kann die Auslandsabdeckung abweichen.

→ Bauherrenhaftpflicht

Veranlasst der Gewerbetreibende den Bau eines betrieblichen Gebäudes, fungiert er als Bauherr. Als solcher ist er gesetzlich dazu verpflichtet, die Baustelle ordnungsgemäß abzusichern, zum Beispiel durch ausreichende Beschilderung und gute Beleuchtung. Kommt er dieser Pflicht nicht nach oder es kommt auf der Baustelle zu einem Personenschaden, muss er die anfallenden Kosten tragen. Eine inkludierte Bauherrenhaftpflicht begleicht den Schaden.

→ Diskriminierungshaftpflicht

Durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, auch bekannt als AGG, ist die Diskriminierung von Personen aufgrund ihres Geschlechts, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder ihrer Religion gesetzlich verboten. Bei einem Verstoß gegen dieses Gesetz können rechtliche Ansprüche gegen den Gewerbetreibenden geltend gemacht werden. Die daraus resultierenden Kosten werden von der Diskriminierungshaftpflicht übernommen.

→ Haus- und Grundbesitzhaftpflicht

Fallen Schäden am Haus des Unternehmers an, handelt es sich in der Regel um einen Eigenschaden. Grundsätzlich werden Eigenschäden nicht von der Haftpflichtversicherung übernommen, sondern durch eine zuvor abgeschlossene gewerbliche Gebäudeversicherung abgedeckt. Kommt ein Dritter auf dem Unternehmensgelände zu Schaden, werden die Ansprüche durch die Haus- und Grundbesitzhaftpflicht abgedeckt.

→ Internethaftpflicht

Viele Betriebshaftpflichtversicherungen beinhalten eine Internethaftpflichtversicherung oder lassen sich durch diese erweitern. Fallen Haftungsansprüche aufgrund des Austauschs, der Übermittlung oder Bereitstellung von elektronischen Daten an, kommt eine Internethaftpflicht für die anfallenden Kosten auf. Dritte können Haftungsansprüche hier beispielsweise infolge von Schäden durch Viren oder der Verletzung von Namensrechte sowie der Verletzung des Copyrights geltend machen.

→ Mietschäden an Räumen und Gebäuden

Bei Schäden an gemieteten Räumen und Gebäuden handelt es sich oft nicht um einen Eigenschaden, sondern um einen Schaden an Dritten. Mietschäden sind daher häufig zumindest teilweise durch die Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt. Ist dies der Fall, werden die bei Mietschäden anfallenden Ersatz- und Reparaturkosten übernommen.

→ Personenschäden

So gut wie jede Tätigkeit birgt das Risiko eines Schadens. Besonders kostspielig sind hierbei Personenschäden. Ein Personenschaden liegt vor, wenn eine fremde Person durch die Schuld des Unternehmers verletzt, deren Gesundheit geschädigt oder ihr Tod verursacht wird.  In diesen Fällen fallen oft hohe Schmerzensgeld-, Schadensersatzforderungen oder medizinische Folgekosten an, welche das finanzielle Wohl eines Unternehmens gefährden können.

→ Produkthaftpflicht

Bei der Herstellung von Produkten wie auch der Erbringung von Leistungen können stets Fehler auftreten. Schließt die Betriebshaftpflichtversicherung eine Produkthaftpflicht mit ein, werden die Kosten von Haftungsansprüchen, welche infolge von gelieferten oder hergestellten Produkten wie auch erbrachten Arbeiten auftreten, übernommen. Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind dabei häufig Serienproduktion, der Weiterverkauf unter eigenem Namen und die Vermischung oder Weiterverarbeitung der eigenen Produkte.

→ Sachschäden

Neben Personenschäden stellen auch Sachschäden eine Bedrohung für ein Unternehmen dar. Verursacht der Unternehmer einen Schaden an fremden Eigentum, beispielsweise dem Besitz seines Kunden, ist er gesetzlich dazu verpflichtet, für die anfallenden Reparatur- oder Ersatzkosten aufzukommen.

→ Selbstbeteiligung

Mit dem Selbstbehalt legt der Gewerbetreibende fest, welchen Anteil der Kosten er im Falle eines Schadens selbst tragen möchte. Für gewöhnlich ist es dem Unternehmer möglich, die Selbstbeteiligung frei zu wählen. Oft mindert ein hoher Selbstbehalt die Versicherungsprämie. Dennoch sollte der Unternehmer stets bedenken, dass die Selbstbeteiligung nicht etwa pro Jahr, sondern pro Schadensfall zu entrichten ist.

→ Subunternehmer

Einige Unternehmen beauftragen Subunternehmen damit, für ihr eigenes Unternehmen notwendige Aufgaben zu übernehmen. Auch wenn das Unternehmen nicht selbst die Aufgaben ausführt, müssen diese dennoch versichert werden. Werden Subunternehmer von der Betriebshaftpflichtversicherung eingeschlossen, werden die Kosten der Haftpflichtansprüche aus Vergabe der Leistungen an Subunternehmen übernommen. Dies deckt jedoch nur die Tätigkeiten des Subunternehmens, die für das Unternehmen erbracht werden, ab. Nicht jedoch andere Haftungsansprüche an das Subunternehmen.

→ Umwelthaftpflichtrisiken (Lagerung von Heizöl, Kraftstoff und Gas)

Deckt die Betriebshaftpflichtversicherung Umwelthaftpflichtrisiken ab, kommt die Versicherungspolice für Schäden an Dritten infolge der Lagerung gefährlicher Stoffe auf. Die Lagerung gefährlicher Stoffe, wie beispielsweise Heizöl, Kraftstoff oder Gas ist häufig durch die Police quantitativ begrenzt. Überschreitet der Gewerbetreibende die maximale Lagermenge, entfällt der Versicherungsschutz komplett. Kommt es zu einem Brand oder einer Explosion, entfällt in der Regel die Selbstbeteiligung.

→ Umweltschadensrisiko (Kosten für Ausgleichsanierung)

Im Gegensatz zu den Umwelthaftpflichtrisiken decken die Umweltschadensrisiken nicht Schäden an Dritten ab, sondern öffentlich-rechtliche Ansprüche bei Schäden an der Umwelt. Sind Umweltschadensrisiken in der Betriebshaftpflichtversicherung inkludiert, werden für gewöhnlich die Kosten für Schäden an der Biodiversität, fremden Böden (sofern eine Gesundheitsgefahr besteht) und fremden Gewässern übernommen. Schäden am Grundwasser werden aber in der Regel ausgeschlossen.

→ Verlust von fremden Schlüsseln und Codekarten

Der Verlust von Schlüsseln oder Codekarten ist häufig mit hohem Aufwand sowie hohen Kosten verbunden. Um einen potenziellen Einbruch zu verhindern, müssen Schlösser oft vorsorglich ausgetauscht werden. Auch beim Verlust fremder Schlüssel und Codekarten muss der Unternehmer für die Kosten aufkommen. Ist ein derartiges Risiko in der Betriebshaftpflichtversicherung inkludiert, übernimmt die Versicherung die anfallenden Kosten, sowie die Kosten vorübergehender Sicherungsmaßnahmen, bis zu zwei Wochen. Folgeschäden, wie beispielsweise ein Einbruch mithilfe des abhandengekommenen Schlüssels, werden jedoch nicht abgedeckt.

→Versicherungssumme

Die Versicherungssumme, oder auch Deckungssumme genannt, ist der für die Police der Betriebshaftpflichtversicherung wichtigste Betrag. Sie gibt an, bis zu welchem Umfang die Versicherungsgesellschaft den verursachten Schaden übernimmt. Die Höhe der Deckungssumme setzt sich durch je einen Betrag für Personen- als auch einen für Sachschäden zusammen. Die Summe wird aber pro Schadensfall nur einmal ausgezahlt und sollte daher nicht zu niedrig gewählt werden.

→ Vorsorgeversicherung/berufstypische Nebentätigkeiten

Erweitert ein Unternehmer sein Tätigkeitsfeld oder nimmt zusätzliche Betriebsstätten in Betrieb, sind diese in der Regel zunächst nicht durch die bereits abgeschlossene Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt. Ist jedoch eine Vorsorgeversicherung in der Betriebshaftpflicht inkludiert, werden solche Unternehmenserweiterungen im Rahmen der Vorsorge vorrübergehend abgedeckt. Um diese Risiken auch langfristig in den Versicherungsschutz aufzunehmen, müssen die Tätigkeiten zur nächsten Vertragslaufzeit beziehungsweise Beitragszahlung dem Versicherer gemeldet werden.


Was ist der Vorteil von Gewerbeversicherung24?

Wer bisher eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen wollte, war auf einen Versicherungsmakler angewiesen. Dank Gewerbeversicherung24 ist das heute anders. Die Versicherungsfindung durch einen Makler kostet nicht nur viel Zeit, sondern ist auch sehr aufwändig. Unzählige persönliche Treffen mit dem Makler, mehrere Fragebögen und ein langes Warten auf die Rückmeldung der Versicherungen und des Maklers waren notwendig, um eine Versicherung abzuschließen. Da der Makler seine Anfragen zudem nur an wenige, von ihm ausgewählte Versicherer sendet, besteht die Möglichkeit, dass die am besten geeigneten Tarife gar nicht erst zur Auswahl stehen.

Gewerbeversicherung24 hingegen vergleicht alle relevanten Versicherer und Tarife einfach, schnell und transparent und findet so garantiert das beste Angebot. Das Ausfüllen des online-Fragebogens dauert nur wenige Minuten und bietet dem Unternehmer eine Übersicht aller für ihn in Frage kommenden Tarife und Preise. Hat er sich für eine Versicherung entschieden, kann er diese sofort bequem und direkt online abschließen.


Wie findet man den richtigen Tarif für die Betriebshaftpflicht?

Vor der Suche nach dem optimalen Tarif sollten einige Dinge bedacht werden. Einer der wichtigsten vertraglichen Punkte einer jeden Betriebshaftpflichtversicherung ist die festgelegte Deckungssumme. Dabei handelt es sich um den maximalen Betrag, den die Versicherungsgesellschaft im Schadensfall bezahlt. Aus diesem Grund sollte sie nie zu niedrig angesetzt werden und bei mindestens drei Millionen Euro liegen. Ist das individuelle Risiko des Unternehmens Personen- oder Sachschäden zu verursachen höher, sollte die Deckungssumme dementsprechend angepasst werden.

Auch die Selbstbeteiligung ist ein wichtiger Faktor, welcher beachtet werden muss. Denn je höher die vertraglich festgelegte Selbstbeteiligung, desto geringer fällt die zu leistende Prämie aus. Auch wenn sich hier leicht Kosten sparen lassen, sollte das Unternehmen dennoch in der Lage sein, die ausgehandelte Selbstbeteiligung im Schadensfall zu tragen. Dabei sollte bedacht werden, dass die Selbstbeteiligung nicht pro Jahr, sondern pro Schadensfall gilt.

Wie die Selbstbeteiligung, so hat auch die Vertragslaufzeit Einfluss auf die Höhe der Prämie. Ist ein Vertrag längerfristig angesetzt, senkt dies die Prämienhöhe. Üblicherweise kann hier zwischen einer Laufzeit von einem und drei Jahren gewählt werden. Wird der Vertrag zum Ablauf der Laufzeit nicht gekündigt, verlängert  er sich in den meisten Fällen automatisch.

Stehen die gewünschte Deckungssumme, Selbstbeteiligung und Vertragslaufzeit fest, können alle relevanten Versicherer und Tarife miteinander verglichen werden.

Hilfestellung zur Wahl der richtigen Betriebshaftpflichtversicherung.


Wie sieht der online Tarifvergleich für die Betriebshaftpflichtversicherung aus?

Der online-Vergleichsrechner von Gewerbeversicherung24 macht einen einfachen, schnellen und transparenten Vergleich aller Tarife und Versicherer möglich. Nach dem Ausfüllen des online-Fragebogens werden zunächst alle relevanten Tarife angezeigt. Um sich einen besseren Überblick zu verschaffen, ist es möglich, die Ergebnisse zu sortieren und zu filtern. Um interessante Ergebnisse ausführlicher vergleichen zu können, kann nach Kriterien wie Versicherer, Versicherungsbeitrag, Versicherungssumme oder Selbstbeteiligung sortiert und gefiltert werden. Damit die favorisierten Tarife auch komfortabel im Detail verglichen werden können, ist es möglich, bis zu drei Betriebshaftpflichttarife detailliert und übersichtlich gegenüberzustellen. 

Im untenstehenden Beispiel wird eine passende Betriebshaftpflichtversicherung für einen Unternehmer mit geringem Schadensrisiko gesucht. Die gewünschte Versicherung soll dabei eine Deckungssumme von mindestens drei Millionen Euro aufweisen. Im detaillierten Vergleich können nun die Selbstbeteiligung, die Versicherungssumme (die Gesamtsumme, wie auch die Summe allein für Personen- und Sachschäden) und diverse weitere vertragliche Eckdaten eingesehen werden. So ist beispielsweise zu sehen, ob die Betriebshaftpflichtversicherung eine Diskriminierungs-, Internet- oder Bauherrenhaftpflichtversicherung beinhaltet oder ob sie Mietschäden an Räumen und Gebäuden abdeckt. Wurde der passende Tarif gefunden, kann die Betriebshaftpflichtversicherung bequem und direkt online abgeschlossen werden. 

 

Übersicht aller relevanten Tarife.

Drei ausgewählte Tarife im Vergleich.

Bis zu drei Tarife können verglichen werden.


Weitere Informationen zur Betriebshaftpflichtversicherung

>> Betriebshaftpflichtversicherung

Grundlegendes Wissen zur Betriebshaftpflicht. Welche Risiken deckt sie ab? Welche tariflichen Optionen gibt es? Mehr dazu>>

>> Kosten einer Betriebshaftpflichtversicherung

Welche Faktoren beeinflussen die Prämie? Wie kann der Versicherungsbeitrag gesenkt werden? Hier mehr dazu>>

>> Betriebshaftpflichtversicherungen für Gründer

Besonders Manager junger Unternehmen müssen sich in besonderer Weise mit dem Versicherungsbedarf ihres Unternehmens auseinandersetzen. Hier mehr erfahren>>


Mit welchen Versicherern arbeitet Gewerbeversicherung24 zusammen?

Wir sind stolz mit allen wichtigen Versicherern der Branche zusammenzuarbeiten - denn nur so können wir für jeden Gewerbetreibenden den optimalen Tarif bestimmen! Hier finden Sie einen Auszug der Unternehmen mit welchen wir zusammenarbeiten:


 

2017 © Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH