Kostenfreie Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

Gewerbeversicherungen für Tischler

  •   Versicherungen einfach, schnell und transparent vergleichen
  •   Günstige und leistungsstarke Tarife für Tischler
  •   Bequemer und sofortiger Online-Antrag

Gewerbeversicherungen für Tischler

Tischler stellen hauptsächlich Ausbauten, Möbel, Fenster und Türen aus Holz und Holzwerkstoffen her. Dabei besteht jedoch zwangsläufig die Gefahr eines Haftungs- oder Eigenschadens, welche schnell die wirtschaftliche Existenz eines Tischlerbetriebes gefährden können. Damit sie ihrer Tätigkeit dennoch sorglos nachgehen können, ist ein umfassender Versicherungsschutz unabdingbar.

Gewerbeversicherung24 bietet im Folgenden einen Überblick aller notwendigen Informationen rund um den optimalen Versicherungsschutz für Tischler. Zudem ermöglicht Gewerbeversicherung24 mithilfe des kostenlosen Online-Vergleichsrechners, alle relevanten Versicherer und Tarife einfach, schnell und transparent miteinander zu vergleichen.

Gewerbeversicherungen für Tischler


Welche Risiken bestehen für Tischler?

Wie auch in anderweitigen Handwerkstätigkeiten, bringt der Berufsalltag eines Tischlers vielfältige Schadensrisiken mit sich. Bereits ein kleines Versehen kann einen kostspieligen Personen-, Sach- oder sogar Eigenschaden verursachen.

Personen- und Sachschäden

Ist der Tischler verantwortlich für Beschädigungen an fremden Personen oder fremdem Eigentum, ist die Rede von einem Personen- oder Sachschaden. Besonders Schäden an Personen kommen den Unternehmer teuer zu stehen. Verletzt sich eine Person aufgrund der Tätigkeit des Tischlers oder seiner Angestellten, muss dieser für Schmerzensgeld- und Schadensersatzforderungen sowie medizinische Folgekosten aufkommen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt in einem solchen Schadensfall die anstehenden Kosten.

Eigenschäden

Verursachen Einbruchdiebstahl, Sturm, Hagel, Feuer oder Leitungswasser einen Schaden an den Räumlichkeiten, der Betriebsausstattung oder dem Inventar, hat dies oft weitreichende finanzielle Konsequenzen. In besonders schwerwiegenden Fällen kann es vorkommen, dass der Tischlerbetrieb während den Renovierungsarbeiten temporär eingestellt werden muss. Hieraus resultierende Kosten sowie die Kosten für Reparatur und Ersatz werden von einer Inhaltsversicherung mit Betriebsunterbrechungsschutz übernommen.

Elektronikschäden

Für die professionelle Bearbeitung von Holz sind elektronische Geräte oftmals unverzichtbar. Ein Elektronikschaden ist für einen ungestörten Betriebsablauf daher besonders fatal. Geht ein Gerät beispielsweise in Folge einer Fehlbedienung  zu Bruch, ist die dringend notwendige Reparatur oder der Ersatz häufig mit hohen Kosten verbunden. Eine Elektronikversicherung übernimmt die hier anfallenden Kosten.

Kommt es zum Elektronikschaden, kann dies den Kfz-Techniker stark in seiner Arbeit einschränken. Eine Elektronikversicherung gewährleistet schnellen Ersatz.

Rechtsschäden

Rechtsschäden belasten nicht nur das Gemüt, sondern auch das monetäre Wohl des Tischlers und seines Betriebes. Uneinigkeiten mit Kunden, Lieferanten und Vermietern treten im Berufsalltag häufiger auf und können schon mal vor Gericht geraten. In solchen Fällen können hohe Gerichtsverfahrens- und Anwaltskosten auf den Tischler zukommen. Eine Rechtsschutzversicherung kommt für sämtliche Kosten auf.

Bei Rechtsstreitigkeiten kommt eine Firmenrechtsschutzversicherung für anfallende Kosten auf.


Welche Versicherungen benötigt ein Tischler?

Ohne einen ausreichenden Versicherungsschutz kann bereits ein kleiner Fehler die Existenz des Unternehmens bedrohen. Die verschiedenen Schäden ziehen jeweils hohe Kosten nach sich, für welche der Tischler aufkommen muss. Damit diese Kosten nicht das Aus für das Unternehmen bedeuten, werden folgende Versicherungen benötigt:

Betriebshaftpflichtversicherung

Der grundlegende Schutz eines jeden Tischlers ist die Betriebshaftpflichtversicherung. Kommt es durch den Tischler zu einem Schaden an Personen oder fremden Besitz, muss er finanziell dafür gerade stehen. Dabei ist es unerheblich, ob der Tischler selbst oder ein Mitarbeiter für den Schaden verantwortlich ist, denn der Unternehmer haftet für seine Angestellten. Eine Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt die aus Personen- und Sachschäden resultierenden Kosten bis zur festgelegten Deckungssumme.

Inhaltsversicherung

Eine Inhaltsversicherung ist eine unumgängliche Absicherung für alle selbstständigen Tischler. Bei Beschädigungen am betrieblichen Eigentum des Tischlers, welche aufgrund von Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser oder Einbruchdiebstahl zustande kommen, entstehen oft hohe Kosten. Eine Inhaltsversicherung begleicht die Kosten für Reparatur und Ersatz. Ein zusätzlicher Betriebsunterbrechungsschutz übernimmt finanzielle Schäden in Folge einer temporären Betriebsschließung.

Elektronikversicherung

Für Tischler, die über wertvolle Elektrogeräte verfügen, empfiehlt sich der Abschluss einer Elektronikversicherung. Die Reparatur von elektronischem Equipment ist meist genauso teuer wie unvermeidlich. Ist das Unternehmen im Betriebsablauf auf die Maschine angewiesen, ist eine schnelle Wiederinstandsetzung essenziell. Die entstehenden Kosten werden von einer Elektronikversicherung übernommen.

Rechtsschutzversicherung

Ohne eine Rechtsschutzversicherung können Rechtsstreitigkeiten die wirtschaftliche Existenz des Tischlers bedrohen. Oft werden die Kosten eines Rechtsstreits unterschätzt. Kommt es zu einer Auseinandersetzung vor Gericht mit beispielsweise einem Lieferer, Kunden oder dem Vermieter, muss der Tischler hohe Gebühren für Anwälte und gegebenenfalls auch für das Verfahren tragen. Eine Rechtsschutzversicherung begleicht anfallende Unkosten.

Versicherungen für Tischler


 

Welche tariflichen Optionen gibt es für Tischler?

Viele Versicherer bieten Tarife, die exakt auf die Bedürfnisse von Tischlern zugeschnitten sind, wobei die grundlegende Versicherung oftmals in einer Basisform vorliegt. Auf Wunsch kann sie durch zusätzliche Leistungen ergänzt werden. Ein Beispiel hierfür ist die Inhaltsversicherung, welche sich durch eine Betriebsunterbrechungsversicherung erweitern lässt.

Vor dem Abschluss der Versicherung muss der Tischler noch die Deckungssumme und die Selbstbeteiligung festlegen. Die Selbstbeteiligung ist der Schadensanteil, den der Tischler im Schadensfall selbst trägt. Dabei senkt eine hohe Selbstbeteiligung die Versicherungsprämie. Dennoch sollte die Selbstbeteiligung nur so hoch sein, dass der Tischler sie im Schadensfall auch tatsächlich ohne Schwierigkeiten begleichen kann.

Die Deckungssumme beschreibt die maximale finanzielle Entschädigung, welche die Versicherung im Schadensfall leistet. In der Regel gilt, dass Personen- und Sachschäden aufgrund des hohen Risikos mit mindestens 3 Millionen Euro abgedeckt werden sollten. Die Deckungssumme der Geschäftsinhaltsversicherung richtet sich hingegen nach dem Neuwert des versicherten Betriebsinhaltes.


Wie findet ein Tischler den für sich optimalen Tarif?

Sobald entschieden ist, welche Versicherungsleistungen und -produkte benötigt werden, empfiehlt sich eine Gegenüberstellung aller in Frage kommenden Tarife und Versicherer, um so das beste Angebot ausfindig machen zu können. Mit dem Vergleichsrechner von Gewerbeversicherung24 lassen sich alle relevanten Tarife und Versicherer einfach, schnell und transparent miteinander vergleichen. Der Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis kann zudem direkt und unkompliziert online abgeschlossen werden.


Schadenbeispiele für Tischler

Personenschaden

Der Tischler passt eine Küchenzeile exakt an die Küche seines Kunden an. Das hierfür benötigte Holz wird zeitweise im Treppenhaus abgestellt. Eine ältere Dame übersieht die Ware und stolpert. Bei dem Sturz bricht sie sich ihr Becken. Der Tischler muss hohes Schmerzensgeld sowie medizinische Folgekosten zahlen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung kommt für den Schaden auf.

Im Falle eines Personenschadens trägt die Betriebshaftpflichtversicherung des Tischlers anfallende Kosten.

Elektronikschaden

Um eine alte Lackierung von dem Holz zu entfernen, verwendet der Tischler seine Schleifmaschine. Beim Schleifen übersieht er jedoch einen herausstehenden Nagel und die Maschine wird stark beschädigt. Da der Tischler täglich auf das Schleifgerät angewiesen ist, ist eine Reparatur unumgänglich. Eine Elektronikversicherung begleicht zeitnah die anfallenden Reparaturkosten.

Bei Elektronikschäden kommt eine Elektronikversicherung für Reparatur bzw Ersatz auf.

 


Was sagen unsere Kunden zu Gewerbeversicherungen für Tischler von Gewerbeversicherung24?


Mit welchen Versicherern arbeitet Gewerbeversicherung24 zusammen?

Wir sind stolz mit allen wichtigen Versicherern der Branche zusammenzuarbeiten - denn nur so können wir für jeden Gewerbetreibenden den optimalen Tarif bestimmen! Hier finden Sie einen Auszug der Unternehmen mit welchen wir zusammenarbeiten:


 

2017 © Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH