Kostenfreie Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

Kosten einer Inhaltsversicherung

  •   Alle relevanten Inhaltsversicherungen im Vergleich
  •   Simpel und detailliert Leistungen und Preise überblicken
  •   Bequem von zuhause aus online abschließen
Partnermakler? Hier geht's zum Login

Kosten einer Inhaltsversicherung

Das Büro, die Praxis oder anderweitige betriebliche Räumlichkeiten sind häufig elementar für ein Unternehmen. Ein Schaden am Betriebseigentum bedeutet eine Reihe von finanzielle, wie auch betriebstechnischen Problemen für ein Unternehmen. Damit ein solcher Schaden nicht die Existenz der Firma bedroht, ist eine Geschäftsinhaltsversicherung absolut notwendig. Die regelmäßig aufkommenden Kosten einer Inhaltsversicherung sind geringfügig verglichen mit den finanziellen Unannehmlichkeiten eines Eigenschadens. Des Weiteren zeigt ein Vergleich der Tarife schnell, dass Inhaltsversicherungen bei weitem nicht so teuer sind, wie viele denken.

Im Folgenden bietet Gewerbeversicherung24 eine Übersicht aller mit einer Inhaltsversicherung verbundenen Kosten. Alle in Frage kommenden Tarife und Versicherer lassen sich mithilfe des kostenlosen Online-Vergleichrechners von Gewerbeversicherung24 einfach, transparent und schnell vergleichen. Auf diese Weise kann jeder Unternehmer eine preisgünstige und trotzdem leistungsstarke Geschäftsinhaltsversicherung finden.

Kosten einer Inhaltsversicherung.


Warum sollte man die Kosten einer Inhaltsversicherung in Kauf nehmen?

Eine Geschäftsinhaltsversicherung bietet eine Grundabsicherung vor Schäden am Eigentum des Unternehmens. Ein Unternehmer verbringt viel Zeit, Energie und Geld damit seine Räumlichkeiten einzurichten. Verursachen ein Feuer, ein Wasserleitungsrohrbruch, ein Einbruchdiebstahl, Sturm oder Hagel eine Beschädigung am Besitz des Unternehmens, hat eine schnellstmögliche Reparatur oberste Priorität. Ist der Schaden zu groß oder es entsteht ein Schaden an für das Unternehmen unverzichtbaren Gegenständen wie gelagerten Waren oder teurem Inventar, kann es schlimmstenfalls sogar zu einer zeitweiligen Schließung des Unternehmens kommen. Da während des temporären Betriebsstopps dennoch weiterhin Kosten für Miete, Mitarbeiterlohn und weitere Ausgaben anfallen, kommt es so neben den Reparaturkosten zu weiteren finanziellen Belastungen. Die Folgen eines Eigenschadens können ohne eine Geschäftsinhaltsversicherung mit inkludiertem Betriebsunterbrechungsschutz das Aus für die Existenz eines Unternehmens bedeuten.

Unternehmen, welche die Kosten einer Geschäftsinhaltsversicherung in Kauf nehmen, sind gegen derartige Schäden abgesichert. Im Falle eines Eigenschadens und einer potenziellen temporären Schließung des Unternehmens durch Feuer, Leitungswasser, Hagel, Sturm oder Einbruchdiebstahl, übernimmt die Geschäftsinhaltsversicherung mit hinzu gebuchter Betriebsunterbrechungsversicherung die aufkommenden Reparatur- und Ersatzkosten.


Welche Faktoren beeinflussen die Kosten einer Inhaltsversicherung?

Die Kosten einer Geschäftsinhaltsversicherung sind von diversen Einflussfaktoren abhängig. Oft unterscheiden sich die Kosten für die gleiche Versicherung bereits von Versicherer zu Versicherer. Aber auch andere Variablen wie die gewählte Selbstbeteiligung und der Deckungsbeitrag, die Vertragslaufzeit und der Zahlungsrythmus, sowie die unternehmenseigenen Umstände und Zusatzleistungen haben einen Einfluss auf die Prämienhöhe.

Deckungssumme

Ein Unternehmer kann den Versicherungsumfang seines Unternehmens selbst festlegen. Bei der Deckungssumme handelt es sich um den Höchstbetrag den ein Versicherer im Schadensfall übernimmt. Wählt der Unternehmer eine hohe Deckungssumme, kann dies nicht nur den Schutz des Unternehmens steigern, sondern auch die Prämie erhöhen.

Selbstbeteiligung

Wer im Schadensfall weniger zahlen möchte, muss für eine höhere Prämie aufkommen. Im Versicherungswesen beschreibt die Selbstbeteiligung den Betrag, den ein Unternehmen bei einem Schaden selbst tragen muss. Hier gilt: Je niedriger der Selbstbehalt, desto höher die Prämie. Jedoch senkt eine niedrige Selbstbeteiligung die finanzielle Belastung durch einen Schaden.

Vertragslaufzeit

Bindet sich ein Unternehmen für nur kurze Zeit an eine Versicherungsgesellschaft, muss es mit einer erhöhten Prämie rechnen. Für gewöhnlich können Unternehmer die Vertragslaufzeit frei wählen. Entscheidet sich der Unternehmer bei der Inhaltsversicherung vertraglich flexibel zu bleiben, steigert dies die Prämie.

Zahlungsrhythmus

Vermehrte Teilzahlungen bedeuten auch oft eine Erhöhung der Versicherungsprämie. In wie vielen Teilzahlungen das Unternehmen die Prämie vergleicht, kann es selbst festlegen. In der Regel besteht hier die Wahl zwischen jährlich, halbjährlich, monatlich und pro Quartal. Da häufige Zahlungen wie beispielsweise monatliche Tilgungen aber auch mit mehr Aufwand für das Unternehmen verbunden sind, kann dies die Prämie steigern. 

Unternehmensrisiken

Je höher das unternehmensindividuelle Risiko eines Eigenschadens, desto höher die zu zahlende Prämie. Dieses Risiko wird immer anhand der Unternehmenskennzahlen ermittelt. So haben Firmen mit vielen Angestellten und einem hohen Jahresumsatz tendenziell ein höheres Risiko als kleine Unternehmen. Bei einer Inhaltsversicherung spielt zudem der Unternehmenssitz eine Rolle. Ist der Sitz in der Nähe von Risikogebieten wie Tankstellen oder Flüssen, erhöht das die Prämie. 

Zusatzleistungen

Während eine Geschäftsinhaltsversicherung grundlegende Risiken eines Eigenschadens absichert, kann ein Unternehmer gegen eine erhöhte Prämie den Schutz erweitern. Die Geschäftsinhaltsversicherung lässt sich beispielsweise durch eine Versicherung von Glas, elementar Schäden, und elektronischer Betriebseinrichtung ergänzen. Diese Zusatzleistungen bieten einen umfangreicheren Versicherungsschutz, jedoch vermehrt dies auch die Höhe der Prämie.


Wie lassen sich die Kosten einer Geschäftsinhaltsversicherung senken?

Viele Variablen beeinflussen die Höhe der Versicherungsprämie. Wer die Versicherungsmerkmale genau an seinen individuellen Versicherungsbedarf anpasst, kann so die Prämie senken und die Ausgaben für eine Geschäftsinhaltsversicherung mindern.

Niedrige Deckungssumme

Eine Daumenregel besagt, dass die Deckungssumme der Geschäftsinhaltsversicherung immer dem Wert des versicherten Firmenbesitzes entsprechen sollte. Doch häufig bieten Tarife Deckungssummen, die den Bedarf des Unternehmens übersteigen. Wählt der Unternehmer eine geringere Deckungssumme, kann dies die Prämie schmälern. Allerdings sollte ein ausreichender Versicherungsschutz stets im Vordergrund stehen, da das Unternehmen andernfalls bei einem Schaden für den Differenzbetrag aufkommen muss. 

Hohe Selbstbeteiligung

Entscheidet sich ein Unternehmen dazu einen größeren Teil des Schadens selbst zu tragen, kann es bei der regelmäßig fälligen Prämie sparen. Kommt es jedoch zu einem Schaden, birgt eine hohe Selbstbeteiligung das Risiko nicht vom Unternehmen getragen werden zu können. In diesem Fall kommen weitere finanzielle Belastungen auf den Unternehmer zu. Deshalb sollte die Selbstbeteiligung immer mit Vorsicht gewählt werden.

Minimaler Leistungsumfang

Ein geringerer Versicherungsschutz kann eine Minderung der Prämie erwirken. Verfügt ein Unternehmen über keinerlei elektronische Betriebseinrichtung, besteht auch nicht die Notwendigkeit diese zusätzlich durch die Geschäftsinhaltsversicherung abzusichern. Dadurch ist es möglich, die Versicherungsprämie zu senken. Allerdings sollte hier nicht auf benötigte Zusatzleistungen verzichtet werden, denn sonst kann eine fatale Lücke im Versicherungsschutz entstehen.

Großer Zahlungsintervall

Wählt ein Versicherungsnehmer große Zahlungsabstände, kann das den Preis mindern. Versicherungsnehmer dürfen den Zahlungsabstand frei wählen. Zur Auswahl stehen gewöhnlich monatliche, jährliche, halbjährliche und Zahlungen pro Quartal. Da größere Abstände zwischen den Zahlungen auch weniger Arbeit für den Versicherer bedeuten, können jährliche oder halbjährliche Zahlungen eine geminderte Prämie für den Unternehmer erzielen.

Lange Laufzeit

Ist das Unternehmen bereit, sich langfristiger auf eine Versicherungsgesellschaft festzulegen, kann das die Prämie positiv beeinflussen. In den meisten Fällen kann der Unternehmer selbst festlegen, für welchen Zeitraum der Vertrag der Geschäftsinhaltsversicherung angesetzt werden soll. Eine lange Vertragslaufzeit geht dabei mit geminderter Flexibilität einher, senkt aber auch die zu zahlende Prämie.


Wie findet ein Unternehmer die Inhaltsversicherung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis?

Wer bei der Suche nach einer Geschäftsinhaltsversicherung auf einen klassischen Makler setzt, muss sich auf einen komplizierten und langwierigen Prozess einstellen. Oft sind unzählige persönliche Meetings und mehrere Rücksprachen notwendig eine Versicherungsanfrage aufzusetzen. Diese wird dann in der Regel von dem Makler nur an wenige von ihm ausgewählte Versicherer geschickt. Das ermöglicht es, dass der Makler das Angebot mit dem vorteilhaftesten Preis-Leistungs-Verhältnis gar nicht erst entdeckt. Dennoch vergehen bis zu einem Vertragsabschluss oft Tage.

Eine effizientere Alternative zum klassischen Prozedere bietet Gewerbeversicherung24. Alle Versicherer und Tarife lassen sich durch den kostenlosen Online-Vergleichsrechner einfach, transparent und schnell gegenüberstellen. So ist es leicht das Angebot mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis zu finden und es auf Wunsch auch unkompliziert und komfortabel online abzuschließen.

So unkompliziert gestaltet sich der Vergleich mit Gewerbeversicherung24.


Kostenbeispiele für eine Inhaltsversicherung

Der Vergleich zweier Geschäftsinhaltsversicherungen für Steuerberater macht die tariflichen Unterschiede deutlich. Obwohl beide Tarife dasselbe Unternehmen absichern, gibt es große Differenzen bei Prämienhöhe und den gebotenen Leistungen. Bei Gothaer handelt es sich mit einer Prämie von 120 Euro jährlich um die günstigere Versicherung. Diese Versicherung bietet im Vergleich jedoch auch eine 5.000 Euro niedrigere Deckungssumme und verlangt eine drei- statt nur einjährige Vertragslaufzeit. Auch bei den Leistungen bietet Gothaer weniger als sein teurerer Konkurrent Barmenia. Während Barmenia mit seinem Tarif ebenfalls Fahrlässigkeit, Unterversicherungsverzicht und eine Glasversicherung miteinschließt, verzichtet Gothaer gänzlich auf diese Absicherungen.

Vergleich zweier Inhaltsversicherungs-Tarife im Online-Vergleichsrechner von Gewerbeversicherung24.

 

Übersichtlicher Vergleich der relevanten Tarife.

 

Fazit

Damit das Unternehmen nicht den horrenden Kosten eines Eigenschadens ausgesetzt ist, ist es notwendig, eine Inhaltsversicherung abzuschließen. Mit wenigen tariflichen Anpassungen und durch einen ausführlichen Vergleich aller Versicherer und Tarife lässt sich die Versicherungsprämie stark senken. Bei Anpassungen des Tarifs sollte jedoch stets darauf geachtet werden, dass das Unternehmen weiterhin ausreichend abgesichert ist. Sonst können finanzielle Probleme trotz einer abgeschlossen Inhaltsversicherung auftreten.


Zusätzliche Leistungen zur Inhaltsversicherung

>> Inhaltsversicherung

Alles Wissenswerte zum Thema Inhaltsversicherung. Welche Risiken sind abgedeckt? Mehr erfahren>>

>> Vergleich von Inhaltsversicherungen

Gewerbeversicherung24 zeigt, auf welche Faktoren der Versicherungssuchende achten sollte und warum sich ein Vergleich unterschiedlicher Tarife lohnt. Mehr dazu>>

>> Inhaltsversicherungen für Gründer

Da junge Unternehmen einen speziellen Versicherungsbedarf haben, bietet Gewerbeversicherung24 auch Gründern einen Überblick zur Inhaltsversicherung. Dazu mehr>>


Mit welchen Versicherern arbeitet Gewerbeversicherung24 zusammen?

Wir sind stolz mit allen wichtigen Versicherern der Branche zusammenzuarbeiten - denn nur so können wir für jeden Gewerbetreibenden den optimalen Tarif bestimmen! Hier finden Sie einen Auszug der Unternehmen mit welchen wir zusammenarbeiten:


 

2017 © Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH