Kostenfreie Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

D&O-VERSICHERUNG

  •   Alle großen Versicherungsgesellschaften im Vergleich
  •   Beratung durch unsere Versicherungsexperten
  •   Einfach, schnell und transparent vergleichen und abschließen
Partnermakler? Hier geht's zum Login

D&O-Versicherung

Die D&O-Versicherung- oder auch Directors-&Officers-Versicherung schützt Manager und Führungskräfte vor den finanziellen Folgen einer Fehlentscheidung. Führungsorgane sind tätigkeitsbedingt einem hohen Haftungsrisiko ausgesetzt. Bei einem von ihnen verursachten Schaden durch Pflichtverletzung muss mit dem gesamten Privatvermögen gehaftet werden. Da Führungskräfte nachweisen müssen, dass sie zu jedem Zeitpunkt sorgsam und gewissenhaft gehandelt haben, ist der Abschluss einer D&O-Versicherung für Führungskräfte von besonderer Bedeutung.

D&O-Versicherung bei Gewerbeversicherung24


Für wen eignet sich die D&O-Versicherung?

Eine D&O-Versicherung ist für Führungskräfte jeglicher Art von Unternehmen existenziell. Denn kommt es zum Schaden am Unternehmen, haftet der Manager. Die Haftung ist unbegrenzt und muss, wenn nötig, aus privatem Vermögen gezahlt werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die Haftung gesamtschuldnerisch erfolgt. Das bedeutet, dass jedes Mitglied der Unternehmensführung für die Fehler seiner Kollegen verantwortlich gemacht werden kann.

Über eine D&O-Versicherung können folgende Personengruppen versichert werden:

Mitglieder von Organen juristischer Personen in Aufsicht oder Geschaftsführung, wie z.B.:
  • Vorstände von Aktiengesellschaften
  • Verwaltungsbeiräte
  • Aufsichtsräte
  • Geschäftsführer einer GmbH

Desweiteren macht die D&O-Versicherung Sinn für Geschäftsführer von:

  • Organisationen
  • Stiftungen
  • Verbänden
  • Vereinen
  • Firmen

Welche Risiken werden durch die D&O-Versicherung abgedeckt?

Mit einer D&O-Versicherung können Unternehmen sämtliche Organe und leitende Angestellte absichern. Versicherbar sind neben dem Unternehmensinhaber auch Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsräte, Prokuristen sowie alle weiteren Führungskräfte. Der Versicherungsschutz gilt dabei ausschließlich für die versicherten Personen, nicht für das Unternehmen selbst.

Durch die D&O-Versicherung werden Schadensersatzansprüche abgedeckt, welche durch Verletzung von Sorgfaltspflichten im Rahmen der beruflichen Tätigkeit entstehen. Hierunter fallen sowohl Ansprüche aus dem Innen- wie auch aus dem Außenverhältnis.

Innenverhältnis

Bei den meisten Schadensfällen geht es um die Haftung von Führungskräften im Innenverhältnis. Dabei handelt es sich um Schadensersatzansprüche, die vom Unternehmen selbst gegen die eigenen Führungskräfte gestellt werden. Ein Beispiel hierfür ist, wenn der Geschäftsführer vergisst, bei einem neuen Kunden eine Bonitätsprüfung durchzuführen. Da der Kunde seine Rechnung nicht bezahlen kann, fordert das Unternehmen vom Geschäftsführer Schadensersatz. In diesem Fall würde die D&O-Versicherung den entstandenen Schaden übernehmen. 

Außenverhältnis

Die D&O-Versicherung schützt den Versicherten zudem auch gegenüber Schadensersatzansprüchen von Dritten. Zu diesen gehören unter anderem Lieferanten oder der Fiskus. Schadensersatzansprüche im Außenverhältnis entstehen beispielsweise, wenn der Geschäftsführer den Insolvenzantrag verspätet einreicht. Besteht die Zahlungsunfähigkeit schon länger als drei Wochen, können die Gläubiger gegenüber dem Geschäftsführer Schadensersatzansprüche stellen. Dies ist ein typischer Fall für die Haftung im Außenverhältnis, welche durch eine D&O-Versicherung abgedeckt wird. 

Weitere Beispiele für mögliche Schadensersatzansprüche:

Für die Begründung eines Schadensersatzanspruchs reicht bereits leichte Fahrlässigkeit aus.


Wichtige Leistungsbereiche der D&O-Versicherung

Beim Abschluss einer D&O-Versicherung sollten insbesondere die folgenden drei Leistungsbereiche abgedeckt werden.

1. Vermögensschadenshaftpflicht

Dieser Baustein deckt zivilrechtliche Ansprüche des Unternehmens im Innenverhältnis sowie von dritten Personen ab. Zum Versicherungsschutz gehören die Regulierung von berechtigten Forderungen sowie die Schadensabwehr. Die Versicherung übernimmt dabei sämtliche Kosten für Gericht, Anwälte oder Sachverständige.

2. Strafrechtsschutz

Sinnvoll ist zudem der Einschluss eines Strafrechtsschutzes in die D&O-Versicherung. Dieser greift bei strafrechtlichen Prozessen gegen den Versicherten.

3. Anstellungsvertragsrechtsschutz

Kommt es zu arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen von Führungskräften mit dem Unternehmen, springt der Anstellungsvertragsrechtsschutz ein. Der Versicherungsschutz gilt dabei für den Manager und nicht für das Unternehmen. Übernommen werden somit alle Kosten, welche ansonsten von der Führungskraft übernommen werden müssten. Versicherungsschutz besteht auch bei außergerichtlichen Verfahren, wobei hier jedoch ein Selbstbehalt gilt. Der Manager schließt diese Police immer für sich selbst ab.

Wichtig ist auch, auf eine vertragliche Nachmeldefrist zu achten. In vielen Fällen zeigen sich die Auswirkungen einer Fehlentscheidung oft erst nach mehreren Jahren. Deshalb ist es wichtig, dass die gewählte D&O-Versicherung eine Nachmeldefrist enthält. Es ist dann unerheblich, wann die Schadensereignisse genau verursacht wurden. Entscheidend ist, dass der Schaden während der Vertragslaufzeit auftritt. Wie lange die Nachmeldefrist genau gilt, hängt immer von den jeweiligen Vertragsbedingungen ab.


Kosten einer D&O-Versicherung

Für kleinere Unternehmen fällt die D&O-Versicherung günstiger aus. Vor dem Vertragsabschluss führen die Versicherer eine individuelle Risikokalkulation durch. Je nach Eigentümerstruktur oder Gründung des Unternehmens, werden Zu- oder Abschläge verteilt.

4 Faktoren beeinflussen die Prämie einer D&O-Versicherung maßgeblich:

Deckungssumme

Wie auch bei anderen Versicherungsprodukten kommt der Wahl der maximalen Entschädigungssumme im Versicherungsfall eine primäre Rolle zu. Aus ihr errechnet sich vordergründig der Versicherungsbeitrag. Oftmals ist es gar nicht so einfach, den Bedarf des Unternehmens abzuschätzen. Jedoch gibt es einige Anhaltspunkte, die Ausschluss geben können. Wichtig sind unter anderem

  • Anzahl der zu versichernden Personen
  • Höhe wichtiger Transaktionen
  • Längerfristige Projektverträge
  • Unternehmensumsatz

Grundsätzlich gilt, dass die Versicherungssumme mindestens die Hälfte des Eigenkapitals betragen sollte, in jedem Fall aber 10% der Bilanzsumme, also des Gesamtkapitals des Unternehmens.

Selbstbeteiligung

Die Summe, die der Versicherte im Schadensfall selbst trägt, wird Selbstbehalt genannt. In der Regel gilt: Je höher der Selbstbehalt, desto niedriger die Kosten der D&O-Versicherung. Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung wurde für Gesellschaften, die das Aktienrecht anwenden, eine Selbstbeteiligung zwingend vorgeschrieben. Dies gilt auch für Aufsichtsräte von börsennotierten Aktiengesellschaften. Seit das Gesetz in Kraft getreten ist, muss der Selbstbhalt mindestens 10 Prozent des angefallenen Schadens betragen.

Leistungsumfang

Vor Abschluss einer D&O-Versicherung sollte sich der Versicherungssuchende genauestens mit den spezifischen Leistungen des gewählten Tarifes auseinandersetzen. Oftmals bieten verschiedene Versicherer den gleichen Leistungsumfang zu unterschiedlichen Prämien an.

Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit beschreibt die Dauer, für die sich ein Gewerbetreibender vertraglich an eine Versicherungsgesellschaft bindet. Üblich sind Vertragslaufzeiten zwischen einem und drei Jahren. Grundsätzlich gilt: Je länger die Laufzeit, umso günstiger der Versicherungsbeitrag.


Die passende D&O-Versicherung finden

Als Führungskraft sollte man sich gewissenhaft mit den Risiken seiner Tätigkeit auseinandersetzen. So hat man die beste Basis geschaffen, um eine D&O-Versicherung, zugeschnitten auf den Bedarf des eigenen Unternehmens, abzuschließen.

Besonderheiten bei Existenzgründern

Besonders bei Existenzgründern besteht ein hohes Risiko, dass es aufgrund von fehlerhaften Entscheidungen zu einem finanziellen Schaden kommt. Deshalb bieten viele Versicherer ihre Policen erst ab drei Jahren nach Unternehmensgründung an. Wer sich bereits mit der Existenzgründung absichern möchte, muss die Angebote deshalb besonders genau miteinander vergleichen, um den Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.


Schnell und sicher zur D&O-Versicherung mit Gewerbeversicherung24

Schnell zur Gewerbeversicherung mit Gewerbeversicherung24.

Bislang sahen sich Gewerbetreibende einem undurchsichtigen und unüberschaubaren Angebot von Versicherungsgesellschaften und Tarifen gegenüber. Gewerbeversicherung24 hat sich zur Aufgabe gemacht, den Abschluss von Gewerbeversicherungen zu revolutionieren. Während klassischerweise etliche Termine und Absprachen mit Maklern vonnöten sind, um lediglich eine begrenzte Auswahl an Versicherungstarifen zu erhalten, bietet Gewerbeversicherung24 mit seinem Online-Rechner eine Übersicht aller relevanten Versicherer. Der Versicherungsnehmer muss lediglich einen branchenspezifischen Fragebogen ausfüllen und gelangt so direkt zu einer Übersicht aller auf die Suchanfrage passenden Tarife. Diese kann er ausgiebig und strukturiert miteinander vergleichen. Hat er das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gefunden, kann er dieses bequem online abschließen. Der ganze Prozess von der Versicherungssuche bis zum Abschluss dauert so nur etwa 15 Minuten.


Der Online-Tarifvergleich von D&O-Versicherungen bei Gewerbeversicherung24

Mit Gewerbeversicherung24 gestaltet sich die Suche nach der passenden D&O-Versicherung einfach, schnell und transparent. Der Gewerbetreibende muss lediglich online einen Fragebogen ausfüllen, um so zu einer Übersicht aller für seinen Versicherungsbedarf relevanten Tarife zu gelangen. Diese kann er bereits anhand der wichtigsten Eckdaten Selbstbehalt, Versicherungssumme und Vertragslaufzeit miteinander vergleichen. Es kann zudem nach bestimmten Kriterien gefiltert und sortiert werden. Um besonders strukturiert vorzugehen, lohnt es sich, bis zu drei der präferierten Tarife für einen detaillierten Vergleich auszuwählen. Hier lassen sich die einzelnen Leistungen übersichtlich gegenüberstellen und mögliche Leistungsunterschiede der Tarife besonders einfach erkennen.

Im untenstehenden Beispiel wird eine D&O-Versicherung für einen Event-Manager gesucht.

Anhand der Symbole im detaillierten Vergleich lässt sich besonders schnell erkennen, welchen Leistungsumfang der Tarif bietet. Grüne Häkchen stehen für eine volle, gelbe für eingeschränkte Leistungsübernahme. Das rote Kreuz bedeutet, dass der betreffende Tarif die spezifische Leistung nicht inkludiert. Neben Leistungsmerkmalen, werden in dieser Ansicht auch alle relevanten Versicherungsdokumente zur Verfügung gestellt.


Typische Schadensfälle der D&O-Versicherung

Versäumnis von Fristen

(Innenhaftung)

Vermögensschäden durch Fristversäumnisse werden durch die D&O-Versicherung übernommen.

Ein kleines Unternehmen hat Anspruch auf Subventionen aus EU-Fördermitteln. Der Geschäftsführer trägt die Verantwortung dafür, diese zu beantragen. Er verpasst jedoch die Frist für den Antrag, sodass der Anspruch auf Fördermittel nicht mehr gültig ist. Der Geschäftsführer wird von dem Unternehmen auf Schadensersatz in Höhe der Subventionen verklagt. Hier greift die D&O-Versicherung.

 

Insolvenzantrag wurde zu spät gestellt

(Außenhaftung)

Verspäteter Insolvenzantrag führt zu Vermögensschaden am Unternehmen.

Das Unternehmen ist zahlungsunfähig und kann die Kosten für einen Auftrag, der von einem dritten Unternehmen ausgeführt wurde, nicht begleichen. Der Manager steht in der Pflicht, einen Insolvenzantrag zu stellen, tut dies aber nicht rechtzeitig. In diesem Fall würde ein Geschäftsführer ohne D&O-Versicherung für alle Zahlungen, die nach Eintritt der Überschuldung fällig sind, zahlen müssen.


Fazit

Unternehmen sowie Geschäftsführer haben ein Interesse daran, im Fall eines Unternehmensschadens aufgrund einer Fehlentscheidung des Managements, abgesichert zu sein. Geschäftsführer haften mit ihrem gesamten, auch privaten, Vermögen und in vielen Fällen reicht nicht einmal dies, um den Schaden auszugleichen. Demnach kann eine Fehlentscheidung nicht nur den privaten Ruin des Geschäftsführers, sondern im schlimmsten Fall auch die Insolvenz des Unternehmens bedeuten. Vor derartigen Folgeschäden schützt die D&O-Versicherung, die das gesamte Management eines Unternehmens mitversichert.


Weitere Informationen zur D&O-Versicherung

>> Kosten einer D&O-Versicherung

Woraus setzen sich die Kosten einer D&O-Versicherung zusammen. Mehr erfahren>>

>> Vergleich von D&O-Versicherung

Warum sich ein Vergleich lont und worauf es bei der Tarifwahl ankommt. Mehr hier>>


Was sagen unsere Kunden zu D&O-Versicherungen von Gewerbeversicherung24?


Mit welchen Versicherern arbeitet Gewerbeversicherung24 zusammen?

Wir sind stolz mit allen wichtigen Versicherern der Branche zusammenzuarbeiten - denn nur so können wir für jeden Gewerbetreibenden den optimalen Tarif bestimmen! Hier finden Sie einen Auszug der Unternehmen mit welchen wir zusammenarbeiten:


 

2017 © Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH