Kostenfreie Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

Gewerbeversicherungen für Bars und Schankwirtschaften

  •   Alle wichtigen Versicherungen für Bars und Schankwirtschaften
  •   Günstige und leistungsstarke Tarife im Vergleich
  •   Einfach, schnell und transparent vergleichen und versichern

Gewerbeversicherungen für Bars und Schankwirtschaften

Durch den besonders intensiven Kundenverkehr in der Gastronomie, ist das Risiko, einen Schaden zu verursachen, besonders hoch. Zum einen besteht die Gefahr eines Personen- oder Sachschadens, welche hohe Schadensersatzforderungen mit sich ziehen können, zum anderen ist das Risiko eines Eigenschadens nicht zu unterschätzen – Vor allem, weil ein ungestörter und maximal erfolgreicher Betriebsablauf einen tadellosen Betriebszustand voraussetzt.

Im Folgenden hat Gewerbeversicherung24 eine Übersicht zu allen wichtigen Informationen rund um das Thema Gewerbeversicherungen für Bars und Schankwirtschaften zusammengestellt.

Gewerbeversicherungen für Bars und Schankwirtschaften.


Welche Gewerbeversicherungen benötigt ein Bar-/Schankwirtschaftsbetreiber?

Besonders wichtig für Betreiber von Wirtsstuben aller Art ist vor allem die finanzielle Absicherung von Personen-, Sach- und Eigenschäden. Welche Risiken es hier genau abzudecken gilt und welche Versicherungen den benötigten Schutz bieten, erfahren Sie hier.

Grundlegende Versicherungen für Gastronomen jeder Art:

Betriebshaftpflicht

Das größte Risiko als Betreiber einer Bar oder eines ähnlichen Etablissements, ist das eines Personen- oder Sachschadens. Hierzu kommt es, wenn der Betreiber oder einer seiner Mitarbeiter einen Schaden an fremden Personen oder an fremdem Eigentum verursachen. Da der Betreiber der Gaststätte hierfür uneingeschränkt haften und Schadensersatzzahlungen in Form von Schmerzensgeld, Behandlungskosten, Ersatzkosten für beschädigtes Eigentum, Vermögensfolgeschäden u. ä. in voller Höhe übernehmen muss, kann dies zu finanziellen Schäden für den Betreiber führen. Um sein Unternehmen vor Schadensforderungen abzusichern, ist eine Betriebshaftpflichtversicherung für Gaststätteninhaber ein unverzichtbarer Schutz. Im Schadensfall kommt diese für Kosten aus Personen-, Sach- und unechten Vermögensschäden auf. Zudem fungiert sie als passiver Rechtsschutz, indem sie eingehende Forderungen zunächst juristisch prüft und diese gegebenenfalls (auch gerichtlich) abwehrt.

Inhaltsversicherung

Die Inhaltsversicherung gilt, wie auch die Betriebshaftpflichtversicherung, als eine der wichtigsten gewerblichen Versicherungen für Unternehmer aller Art. Für Betreiber von Bars, Schankwirtschaften und ähnlichem, ist der Betriebsinhalt von besonders hohem Wert. Sind Räumlichkeiten, Einrichtung, Küche, Vorräte usw. nicht in tadellosem Zustand, kann dies den Betriebsablauf und somit das Geschäft entscheidend beeinträchtigen. Kommt es durch Brand, Sturm, Hagel, Leitungswasser oder Einbruchdiebstahl zu einem Schaden, ist eine zeitnahe Reparatur, bzw. ein Ersatz im Interesse eines unbeeinträchtigten Betriebsablaufes von oberster Priorität. Ist der Schaden zu schwerwiegend, kann es sogar zu einer temporären Betriebsunterbrechung kommen. Eine Inhaltsversicherung übernimmt sowohl Reparatur- und Ersatzkosten, als auch, wenn dahingehend durch einen Betriebsunterbrechungsschutz erweitert, Kosten einer Betriebsunterbrechung (Gewinnausfall, fortlaufende Kosten u. ä.).

Welche Versicherungen benötigt ein Bar-/Schankwirtschaftsbetreiber?

Dringend empfohlene Versicherung:

Rechtsschutzversicherung

Ein weiteres Schadensrisiko, das mit der gastronomischen Tätigkeit einhergeht: Kommt es mit Kunden, Lieferanten oder Vermietern zu einer Uneinigkeit oder zu vertraglichen Auseinandersetzungen, kann dies schnell zu einer Rechtsstreitigkeit führen. Hierbei können sich Kosten, bestehend aus Anwalts- und Gutachterhonoraren, Zeugengeldern und Prozesskosten, schnell häufen. Derart unkalkulierbare Kosten können ein Unternehmen stark belasten. Eine Rechtsschutzversicherung kommt für die Abdeckung solcher Schäden auf und bietet zudem auch weitere Services, wie zum Beispiel den Mediationsservice zur außergerichtlichen Einigung der involvierten Parteien. Auch kann der Unternehmer einen privaten Rechtsschutz im Versicherungsschutz aufnehmen.


Schadensbeispiele

Gast erleidet Lebensmittelvergiftung

Gast erleidet Lebensmittelvergiftung, die Betriebshaftpflichtversicherung kommt für Behandlungskosten und Schmerzensgeld auf.

Ein Gast erleidet kurz nach dem Besuch einer Bar eine Lebensmittelvergiftung und muss notärztlich behandelt werden. Die Ärzte führen die Lebensmittelvergiftung auf eine in der Bar verzehrten Speise zurück. Der Bar-Betreiber muss sowohl für Behandlungskosten als auch für Schmerzensgeld aufkommen. Die Betriebshaftpflichtversicherung des Unternehmers prüft die Forderung und übernimmt die Kosten in voller Höhe.

Rohrbruch zerstört Einrichtung

Rohrbruch zerstört Einrichtung. Die Inhaltsversicherung kommt für sämtliche Kosten auf.

Nach einem Rohrbruch steht die Schankwirtschaft mehrere Zentimeter tief unter Wasser. Sowohl der Fußboden als auch die gesamte Einrichtung im Gastbereich muss umgehend ersetzt werden. Da die Gaststätte während dieser Arbeiten keine Gäste empfangen kann, kommt es zudem zu Betriebsausfallskosten. Eine Inhaltsversicherung mit Betriebsunterbrechungsschutz kommt für den entstandenen Schaden auf.

Rechtsstreit mit dem Vermieter

Es kommt zum Rechtsstreit mit den Vermieter. Die Rechtsschutzversicherung begleicht anfallende Kosten.

Der Vermieter möchte dem Bar-Betreiber den Mietvertrag kündigen. Da der Bar-Betreiber der Ansicht ist, dass diese Kündigung unsachgemäß und somit nicht rechtlich gültig ist, weist er die Kündigung ab. Es kommt zum Rechtsstreit, welcher hohe Anwaltskosten mit sich bringt. Die Rechtsschutzversicherung des Unternehmers übernimmt sowohl die gesamten Anwaltskosten, als auch die Kosten einer Vertrags-Mediation.


Worauf müssen Unternehmer bei dem Abschluss einer Gewerbeversicherung achten

Nachdem für den Unternehmer feststeht, welche Versicherungen benötigt werden, müssen einige wichtige Kriterien vor dem Versicherungsabschluss festgelegt werden. Am wichtigsten sind hier Deckungssumme, Selbstbeteiligung, individuell benötigte Leistungen und Vertragslaufzeit.

Die Deckungssumme ist der im Schadensfall von der Versicherung maximal ausgezahlte Betrag. Diese Summe sollte mit Bedacht gewählt werden, da eine Unterversicherung unbedingt zu vermeiden ist. In der Regel beträgt diese Summe bei Personen- und Sachschäden drei bis fünf Millionen Euro. Bei Eigenschäden richtet sich die Deckungssumme nach dem Neuwert des zu versichernden Betriebsinhaltes.

Die Selbstbeteiligung ist der Betrag, welcher der Unternehmer im Schadensfall selbst zu übernehmen hat. Hierbei kann gewählt werden, ob und in welcher Höhe eine Selbstbeteiligung gewünscht ist. Eine Selbstbeteiligung kann sich mindernd auf die monatliche Prämie auswirken, muss jedoch realistisch angesetzt werden, da sie im Schadensfall tragbar sein muss.

Die Vertragslaufzeit ist ebenfalls ein Faktor, der den Tarif beeinflussen kann. So bieten auf lange Zeit angesetzte Versicherungsverträge oft eine geringere Prämie.

Die meisten Versicherer bieten Basistarife, welche sich je nach Bedarf durch zusätzliche Absicherungen erweitern lassen können. Die individuellen Leistungen richten sich ganz nach Bedarf des Unternehmers. Während einige Unternehmen hervorragend durch einen Tarif mit Basisleistungen abgesichert sind, kann derselbe Leistungsumfang ungenügend für andere Unternehmen sein. Um sowohl unnötige Kosten als auch eine unzureichende Absicherung zu vermeiden, kann sich eine Bedarfsanalyse lohnen. Eine Leistungsmaximierung bei minimalen Kosten lässt sich am einfachsten durch einen Vergleich der verschiedenen Versicherungen und Tarife erzielen.


Wie findet jeder Bar- und Schankwirtschaftsbetreiber den individuell besten Tarif?

Um für das eigene Unternehmen die Versicherungstarife mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ausfindig zu machen, lohnt sich ein detaillierter Vergleich der verschiedenen Angebote. Dies kann jeder Unternehmer ganz leicht selbst in die Hand nehmen - Ohne einen Makler hierfür beanspruchen zu müssen. Mit Gewerbeversicherung24 lassen sich alle Versicherer und Tarife einfach, schnell und transparent miteinander vergleichen und der gewünschte Tarif kann im Anschluss direkt online abgeschlossen werden. Unser online-Vergleichsrechner erspart dem Unternehmer nicht nur große Mühe und unnötige Kosten, sondern auch wertvolle Zeit. Vom ausfüllen des Versicherer-Fragebogens bis zum Versicherungsabschluss vergehen in der Regel lediglich 15 Minuten.

Bei Beratungsbedarf und für Fragen rund um das Thema Gewerbeversicherungen stehen wir von Montag bis Freitag, 08.00 bis 17.00 Uhr telefonisch und per Chat gerne zur Verfügung.


Was sagen unsere Kunden zu Gewerbeversicherungen für Bars und Schankwirtschaften von Gewerbeversicherung24?


Mit welchen Versicherern arbeitet Gewerbeversicherung24 zusammen?

Wir sind stolz mit allen wichtigen Versicherern der Branche zusammenzuarbeiten - denn nur so können wir für jeden Gewerbetreibenden den optimalen Tarif bestimmen! Hier finden Sie einen Auszug der Unternehmen mit welchen wir zusammenarbeiten:


 

2017 © Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH